Splitter


Wie passt es eigentlich zusammen das es für Unbehagen im Linken Gedankenkosmos führt erklärt man sich Israelsolidarisch und thematisiert regelmäßig Zwischenfälle. Der Vorwurf, man hätte nur ein Thema wird gerne angebracht kann aber nicht als Ursache gelten. Oder hat man schon einmal gefordert endlich damit aufzuhören rassistische Übergriffe zu dokumentieren und dagegen vorzugehen?

Nein, die Ursache hier dürfte eher an einem ungeklärten Zwiespalt oder einer anderen Verstimmung zu dem Objekt liegen, sodass die Berichterstattung dazu als unangenehm und teilweise sogar quälend empfunden wird.

Nun ist dies nicht unbekannt und die Debatte zum Antisemitismus in der Linken nicht neu. Man mag das beschriebene Sympton aber eben auch in erklärtermaßen Israelsolidarischen Zusammenhängen finden.

Mir fehlen sämtliche Worte um den Ekel zu beschreiben der mich während des fern-sehens um die Mittagszeit umringt.

Auf der anderen Seite könnte ich es auch einfach mal probieren.

Gegen Papst und Kirche zu sein ist Mainstream und Chic.
Aber bloß nix gegen den Islam sagen, das wäre Rassismus und Islamphobie!

Käme die Dummheit auf leisen Sohlen so könnte man sie einstweilen ignorieren und zu einer Tasse Tee übergehen. Im Regelfall erreicht sie mich aber in einem Aufmarsch geführt mit Pauken und Trompeten.

Die Gemeinsamkeiten des Antisemiten und Verschwörungstheoretikers sind nicht zu übersehen. Jeder Antisemit ist ein Verschwörungstheoretiker, wohingegen nicht jeder Verschwörungstheoretiker ein Antisemit ist. Die parallelen des Verfolgungswahns und die Erklärung/Kontrolle der Welt durch Mächte die im Geheimen operieren sind jedoch ein offensichtliches Muster das bei beiden immer wieder zu Tage tritt.

Ich möchte mich nicht mit meinen Nachbarn anfreunden. Muss ich denn jedem Idioten ein freundliches „Hallo, wie geht’s?“ entgegenrufen oder auf ein eben solches reagieren?

Was gemeinhin unter Arbeit verstanden wird ist: Die Zurichtung auf ein elendiges Dasein, das mit dem geistigen Ende beginnt und durch das physische besiegelt wird.

Nächste Seite »