Berlin


Dem Wowi lässt man seine „Schwulitäten“ noch durchgehen, man findet ihn irgendwie sympathisch, er ist für den Berliner Wahrzeichen, fast schon Asexuel, im Grunde will man es gar nicht so genau wissen.

So weit geht es mit Westerwelle nicht. Hier darf schon seine sexuelle Ausrichtung als Argument gegen ihn gelten.

Advertisements

pure.hate.berlin

Wer mit offenen Augen durch Berlin geht kann jeden Tag belohnt werden.
Hier nun eine kleine Zusammenfassung, verlinkt von den Roten Stern Kickern.

Hallo Berlin!!!

Das erste Posting soll ja immer das schwerste sein…Was soll ich sagen? Tja, wenn ich mir überlege welche Alternativen ich innerhalb dieses Landes habe sonst noch so zu wohnen hab ich’s wohl mit Berlin janz jut getroffen. Mann stelle sich vor Ich wäre in einem kleinen Provinzdorf in mitten von Sachsen oder einer anderen Hochburg des Unwohlseins gelandet….Zugegeben, Hamburg wäre auch noch in Ordnung gewesen, aber dann wird’s auch langsam eng mit den Wahlmöglichkeiten…was gibt es also schöneres als an einer Hauptstraße zu leben und Tag ein Tag aus dem beruhigenden Berliner Kraftwagenverkehr zu lauschen?

Hin und wieder bebt die Wohnung ein bisschen, immer wenn ein LKW vorbeifährt. Ich frage mich dann regelmäßig ob die kleinen Risse in der Decke meines Zimmers eine Folge davon sind.

Man sieht auch soviel abwechslungsreiches! Zeitweise gibt es einen Stau, Auto’s in den verschiedensten Farben und Formen fordern sich dann gegenseitig auf, auf den nächsten zu fahren oder einfach endlich mal Platz zu machen. Alle 2-3 Wochen eine Demonstration, für jenes und gegen dieses.  Es darf sich beteiligt oder einfach dem (Eigenen-)Stream gefolgt werden. Die Straßenlaternen sind häufig behangen mit Werbung oder Aufrufen zu Terminen für die Stimmabgabe…wahrlich es ist hier schön!

Da es nun doch das erste Posting ist, soll diese Mischung aus Sarkasmus, Ironie und Wahrheit hier beendet werden und ich widme mich wieder der Dogglounge.

In diesem Sinne –  ein paar lauschige Tage.